2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.
Aufruf

Aufruf

veröffentlicht am 13.08.2020

Irrtum: Crash-Diäten machen schlank

Richtiger wäre sogar, dass Crash-Diäten dick machen. Der Jojo-Effekt sorgt bei ungesunden Null-Diäten dafür, dass Sie am Ende häufig mehr wiegen als vorher. Der Stoffwechsel geht bei strikten Hungerkuren nämlich in den Sparmodus und speichert dann, wenn Sie wieder wie früher essen, sofort alle Kalorien in Fettdepots – um für die nächste Hungerphase besser gewappnet zu sein. Sommerfigur-Tipp: Nehmen Sie lieber langsamer und mit ausgewogener Ernährung ab und halten Sie Ihr Gewicht langfristig!


Irrtum: Entwässerung hilft beim Abnehmen

Entwässerungsprodukte wie spezielle Tees oder Tabletten helfen Ihnen nicht dabei, Gewicht zu verlieren. Im Gegenteil: Sie schwemmen Mineralsalze und Wasser aus dem Körper und können so zur Dehydrierung führen. Die ungeliebten Fettpölsterchen bleiben davon jedoch unberührt. Der Gewichtsverlust auf der Waage zeigt also nur an, dass der Körper Flüssigkeit verloren hat. Sommerfigur-Tipp: Trinken Sie mind. 2 Liter täglich. Die Flüssigkeit füllt den Magen, lindert Hunger und hilft dadurch auch beim Abnehmen. 


Irrtum: Je schmerzhafter das Training, desto mehr Abnahme

Schmerzen beim Training zeigen nur eins an: Dass Sie Ihren Körper falsch oder zu viel belastet haben. Dies kann längerfristig Ihrer Gesundheit schaden und hat nichts mit einer schnellen Abnahme zu tun. Sommerfigur-Tipp: Bevorzugen Sie kürzere Trainingseinheiten, in denen Sie sich auspowern, ohne die Schmerzgrenze zu erreichen.


Irrtum: Trainieren auf leeren Magen macht schlank

Das stimmt nicht. Hungrig ins Training zu gehen, schwächt Ihren Körper und Sie können nicht mit voller Power trainieren. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass Sie sich nach dem Training kopflos den Bauch mit Kaloriensünden vollschlagen, weil Sie völlig ausgehungert sind. Sommerfigur-Tipp: Gönnen Sie sich 1-2 Stunden vor dem Training einen leichten Snack und trinken Sie währenddessen genug. 

Irrtum: Alkoholabbau durch Training

Das Gerücht, dass Sie mit Sport den Alkoholspiegel senken, hält sich hartnäckig, ist aber falsch. Für den Alkoholabbau ist zu 90% die Leber zuständig, die von Ihrem Training nicht beeinflusst wird. Die Geschwindigkeit, mit der Alkohol abgebaut wird hängt von anderen Faktoren ab, wie z.B. dem Geschlecht, dem Alter, dem Körperfettanteil und der Leistungsfähigkeit der Leber. Sommerfigur-Tipp: Genießen Sie Alkohol in Maßen und bewusst. Vor allem dann, wenn Sie abnehmen wollen, da Alkohol grundsätzlich die Fettverbrennung hemmt. 

Irrtum: Abnehmen allein mit Sport

Regelmäßiges Training kurbelt die Fettverbrennung an und zaubert eine straffe und knackige Silhouette. Jedoch gehört zum Abnehmen auch eine negative Kalorienbilanz. Also, dass Sie am Ende des Tages weniger Kalorien zu sich genommen haben, als Sie verbraucht haben. Strandfigur-Tipp: Fitnesstraining unterstützt die negative Energiebilanz und strafft die Haut, aber zum Abnehmen gehört auch immer eine bewusste und ausgewogene Ernährung.