Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-124169536-13
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.
Stress

Stress

veröffentlicht am 01.12.2019

Wir vergessen dann leicht, wie wichtig es ist, sich immer wieder eine Auszeit zunehmen und sich wirklich zu entspannen, um den Kopf frei zu bekommen. Das Gehirn profitiert davon, wenn wir zwischendrin auch mal loslassen. Denn wie wir alle wissen: In der Ruhe liegt die Kraft. Und unser Körper läuft mit frischer Energie wieder zu Höchstleistungen auf.

Also: Der beste Weg zu mehr Gesundheit ist nicht das Wünschen, sondern das Tun. Sie brauchen Bewegung, Training, um Ihren Körper gesund zu halten.

Der wichtigste Effekt:
Es wird nicht nur Stress abgebaut, auch unser Geist wird wieder wach und kann so neuen Stress wesentlich schneller erkennen und besser meistern. Wir zeigen Ihnen ein paar kleine Tricks für entspannte Wintertage.

Schneeköniginnen wollen verwöhnt werden!
Gönnen Sie sich doch einfach mal ein wohltuendes heißes Bad. Aromatherapeutische Anwendungen durch Duft- und Kräuterzusätze wirken wunderbar entspannend. Auch eine Massage unter der heißen Dusche tut richtig gut: Massieren Sie Nacken, Schultern oder andere verspannte Muskelpartien einige Minuten lang mit dem Wasserstrahl. Einfach himmlisch! Oder nutzen Sie unsere Sauna – nach einem Training besonders wohltuend und regenerierend!

Eisprinzen wollen träumen...
Nehmen Sie sich einen Tag in der Woche vor, an dem Sie früher schlafen gehen, zwischen 21 und 22 Uhr ist ideal. Denn einmal wöchentlich sollten Sie auf 9 Stunden Schlaf kommen, dann kommt Ihr Gehirn richtig zur Ruhe. Im Bett lesen oder fernsehen ist natürlich tabu! Vermeiden Sie auch, koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Tee zu trinken. Sie putschen auf und erschweren unnötig das Abschalten.

Greifen Sie nach den Sternen!
Spannen Sie die Muskeln an und tun Sie so, als wollten Sie die Zimmerdecke mit den Fingerspitzen berühren, spreizen Sie dabei die Hände und krümmen Sie die Zehen. Danach lassen Sie wieder locker. Der Wechsel von An- und Entspannung der Muskeln macht Sie wieder munter.

Toben Sie sich aus!
Ob bei der Schneeballschlacht, beim Skifahren, Rodeln oder beim Fitnesstraining - wer regelmäßig Sport treibt, gleicht Stress aus und tut etwas für den ganzen Körper. Winterfreude garantiert!

In diesem Sinne – auf ein besinnliches, stressfreies Fest!